Aktive Bewegungsübungen

Aktive Bewegungsübungen sind Übungen die durch aktive Muskelarbeit erfolgen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten in der Tierphysiotherapie mit den Patienten aktiv zu arbeiten. Zu den aktiven Bewegungsübungen zählen:

--> Parcours-Training
--> Balancieren
--> Taktiles sensomotorisches Training
--> Propriozeptives Training
--> Isometrische Übungen
--> Mattentraining
--> Übungen mit Theraband oder Gewichten
--> Schwimmen
--> Wasserlaufband

Anwendungsgebiete:

  • Störungen des Nervensystems
  • Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen
  • Altersbeschwerden
  • Herz-Kreislauf-Probleme
  • Vorbereitung von Sport-, Show- und Diensthunden

Wirkung:

  • Muskelaufbau
  • Verbesserung der Koordination
  • Gangbildtraining (Gangbildschulung)
  • Erhaltung der Gelenk- und Weichteilfunktion)
  • Bewusstmachung von Bewegung
  • Vergrößerung des Bewegungsradius
  • Steigerung des Selbstvertrauens