Blutegelbehandlung

Die Wirkstoffe des Blutegels wirken schmerzlindernd, entzündungshemmend, durchblutungsfördernd, gerinnungshemmend und fibrin- bzw. thrombenlösend, regen den Lymphfluß und die Blutbildung an und verbessern die Abwehrkräfte des Körpers.

Anwendungsgebiete:

  • Arthritis/Arthrose (chronische Gelenkserkrankung mit Knorpelschädigung)
  • Abszesse
  • Ekzeme
  • Hämatome (Blutergüsse)
  • Prellungen
  • Lumbago
  • Muskelfaserriss
  • Kreuzbandriss
  • Blutohr (Othämatom)
  • Wundheilungsstörungen
  • Myogelosen (Muskelverhärtungen)
  • Mastitis (Gesäugeentzündungen)
  • Narbenproblematik (auch post OP)
  • akute Diskopathie (Bandscheibenvorfall)
  • Sehnen- und Sehnenscheidentzündung
  • Patellaluxation (Verlagerung der Kniescheibe)
  • Venenerkrankungen (Thrombose, Thrombophlebitis)
  • Neuritiden (Nervenreizungen, -entzündungen z.B. Ischialgie
  • Ocheochondrose = OCD (Knorpelablösungen in den Gelenken beim heranwachsenden Hund)
  • Gelenkfehlbildungen (Dysplasien wie Hüftgelenksdysplasie (HD) und Ellbogendysplasie (ED)
  • Spondylose (Verkalkung der Wirbelsäule) und sonstige Wirbelsäulenerkrankungen wie Cauda Equina)

Ich verwende für meine Behandlungen ausschließlich medizinische Blutegel aus spezieller Blutegelzucht.
Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen,  den arzneimittelrechtlichen Qualitäts- und Sicherheitsgründen wird jeder Blutegel nur einmal therapeutisch verwendet.